Der beste Preis für Ihr Getreide

Cargill bezieht Getreide aus der gesamten Schweiz. Rund 100 Partnerbetriebe nehmen die Rohstoffe entgegen, welche dann grösstenteils zur Weiterverarbeitung an unsere Standorte gebracht werden. Für unsere Futtermittel nutzen wir ganz überwiegend Rohstoffe aus schweizerischer Produktion. In den Regionen, welche von unseren Partnern nicht abgedeckt werden, beziehen wir Getreide auch von unseren dort ansässigen Kunden.

Beim Bezug von Getreide zum Tagespreis während der Ernte kann in der Regel nicht der optimale Preis erzielt werden. Die Akontozahlung mit Endabrechnung im April des Folgejahres ermöglicht es, die effektive Wertsteigerung im Herbst und Winter zu berücksichtigen. Häufig werden dann bessere Preise realisiert, zumal da die Produkte an unseren eigenen Standorten verarbeitet werden.

Unseren Kunden bieten wir zudem im Rahmen von Gegengeschäften Prämien an. Deren Höhe richtet sich nach der bezogenen Futtermittelmenge und der vom Kunden an uns gelieferten Getreidemenge.

Weitere Informationen erhalten Sie hier oder direkt bei unseren Getreidesammelstellen.